SMV

Informationen der Schülermitverwaltung (SMV)

Die SMV setzt sich für alle Schülerinnen und Schüler der Merian-Schule ein.
Die Kontaktaufnahme erfolgt entweder persönlich oder unter smv@merian-schule.de.

Die für 2017/2018 gewählten Schülersprecher/-innen sind:
- Fatima Mohammed aus der 1BKSP 3 (erste Schülersprecherin)
- Louis Müller aus der SG 11 (stellvertretender Schülersprecher)
- Edith Hohenstein aus der 2BKSP 2-3 (weitere Stellvertreterin)
- Marlene Maier aus der BTG 12-1 (weitere Stellvertreterin)

Die Verbindungslehrer sind Christian Heinzmann und Benjamin Bertsche.

Bericht vom SMV-Hüttenwochenende im Oktober 2017
von Loreena Ruch

Kalt, windig und regnerisch war es, als wir uns dieses Jahr wieder voller Vorfreude auf das SMV-Hüttenwochenende in Hinterzarten trafen. Insgesamt 19 Klassensprecher/-innen jeglicher Schulart, Herr Heinzmann und Herr Bertsche erkämpften sich einen Weg durch das Höllental, vollbepackt mit Winterkleidung und Ideenreichtum. Der erste Abend im Mederleberghaus bestand hauptsächlich aus gemeinsamem Spielen und erstem Kennenlernen, da die SMV dieses Jahr viele neue Gesichter begrüßen darf.

   

Der Montagmorgen zeigte sich von seiner eher kalten und nebligen Seite, für uns eine sehr willkommene Gelegenheit den Tag mit Kopfarbeit zu füllen. In der ersten Arbeitsphase erarbeiteten wir gemeinsam einige Ziele für dieses Schuljahr, die für uns alle am wichtigsten schienen. Darunter fällt z. B. der Bäcker in der großen Pause, ein neuer Aufenthaltsraum, Schulmerchandise, das Klassenfotoprojekt, die Schülerzeitung und viele mehr.

Um die qualmenden Köpfe zu kühlen, verschlug es manche um die Mittagszeit nach draußen in die wunderschöne Umgebung der Hütte. Der benachbarte Hügel präsentierte uns eine fantastisch sonnige Aussicht auf den Feldberg und Kirchzarten. Danach fanden sich verschiedene Gruppen für jeweils ein Projekt zusammen und erarbeiteten wiederum genau, welche Schritte zuerst angegangen werden sollten. Zuletzt fand sich jeder von uns in einer bestimmten Rolle mit mehreren Aufgaben wieder, die wir im Laufe des Schuljahres verfolgen und meistern wollen.

Der Montagabend füllte sich mit reichlich Spiel, gruseligen Erlebnissen im benachbarten Wald und einem großen Abschlussessen.Wir ehrten die schwedische Sterneküche mit abendlichen und auch morgendlichen Hotdogritualen, bevor wir am Dienstagmorgen schweren Herzens wieder unsere sieben Sachen packten und vom Mederleberghaus Abschied nahmen. Aber eins steht für uns alle fest: Diese Hütte sieht uns wieder!